I.C.E. 2012

Jugendprojekt

Das internationale Jugendprojekt "ICE - CLIMATE - EDUCATION" wird in diesem Jahr  bereits zum sechsten Mal ausgetragen. Zum ersten Mal findet das internationale Camp jedoch auf einem Segelschiff statt. Das Basislager des ICE-Camps wird die "RYVAR" sein, die die Teilnehmer im norwegischen Kristiansand in Empfang nehmen wird.
Von dort geht die Reise entlang der norwegischen Süd-West-Küste über Stavanger bis nach Bergen.

Aufgabenstellung

Die Bewerber um die begehrten Plätze im Jugendcamp mussten sich im Zuge des Wettbewerbs  folgenden Aufgaben stellen:

  • The present situation of nomadic indigenous people living in Arctic areas of Scandinavia and Russia facing massive intrusion by oil and gas exploiting companies
  • The enormous climate effects of CO2 and methane emerging from thawing circum-arctic permafrost areas
  • The impact of increasing industrialisation and climate warming on wild caribou stocks and reindeer herds around the Arctic circle
  • Die Teilnehmer in diesem Sommer kommen aus insgesamt sieben verschiedenen Nationen.
  • Die teilnehmenden Nationen sind Deutschland (4), Estland, Türkei, England, Namibia, Rumänien und Zypern.

Programm

Folgende Programmpunkte sind für das Camp 2012 geplant:

  • Vortrag Klimawandel (Arved Fuchs)
  • Vortrag Anstieg des Meeresspiegels (Kristin Richter)
  • Vortrag Historie des Walfangs (Ulrich Jordan)
  • Vortrag Einfluss Klimawandel auf Sicherheit der Staaten (Tillmann Schulze)
  • Vortrag Schmelzen der Gletscher (Ulrich Jordan)
  • Blaueistour  - Gletscherführung Juklavassgletscher
  • Besichtigung Erdölmuseum Stavanger
  • u.v.m.

Die Schüler werden noch vor dem Camp ein Referat erstellen, in dem sie die Auswirkungen des Klimawandels auf ihre Heimat erläutern - zudem wird es während des Camps ein Planspiel zum Thema Global Warming geben.

Wie bereits in den Vorjahren wird es ein Tagebuch des Camps geben.

Sponsoren & Partner

Veröffentlichung:

Montag, 6. Februar 2012