Grenzen sprengen

Fragen

Der Vortrag zum Thema Teambuilding und Risikomanagement von Arved Fuchs.

Wie reagiere ich auf Unvorhergesehenes?
Wie gehe ich mit meinen Ängsten um?
Wie wähle ich ein Team aus?

Dies alles sind Fragen, die nicht nur auf einer Expedition, sondern auch in einem Unternehmen oder in einfachen Alltagssituationen auftreten. Mit diesem Vortrag bietet Arved Fuchs einen individuellen Erfahrungstransfer, denn die Mechanismen, die zum Erfolg oder Misserfolg bei ihm oder anderen führen, sind vielfach die gleichen.

Einblicke

Grenzen spengen gewährt Ihnen und Ihren Mitarbeitern oder Kunden Einblicke in eine ungewöhnliche aber erfolgreiche Art zu arbeiten und zu leben; plastisch dargestellt anhand von spannenden Erlebnisberichten und beeindruckenden Aufnahmen aus dem Expeditionsalltag. Der Extrem-Abenteurer Fuchs hat sich stets ehrgeizige Ziele gesetzt. Bei seinen Unternehmungen hat er sich auf die Polarregionen und auf das Hochseesegeln spezialisiert.

Schwierige äußere Bedingungen, wie zum Beispiel extreme Kälte, kennzeichnen den Alltag seiner Reisen ebenso wie zwischenmenschliche Problemsituationen, die das Zusammenleben auf engstem Raum mit einem Minimum an Privatsphäre mit sich bringen.

Arved Fuchs kann und will Ihnen nicht sagen, wie die Führung in Ihrem Unternehmen umzusetzen ist, aber Sie werden staunen, wie viele Parallelen es zwischen dem vermeintlichen "normalen" Unternehmens- und dem scheinbar risikoreichen Expeditionsalltag gibt. Angefangen bei der Ideenfindung, über die Definition der Ziele und die Planung, soll das jeweilige Projekt in beiden Fällen zu einem erfolgreichen Ende geführt werden! Aspekte der Wirtschaftlichkeit, Risikoanalyse, Teamentwicklung und -führung sowie Mitarbeiter-Motivation sind dabei ebenso zu berücksichtigen wie der Umgang mit Stress, Angst oder Widerständen; gerade in Extremsituationen. Denn, ob in einem Unternehmen oder an Bord eines Expeditionsschiffes, in Krisensituationen stellen sich dieselben Fragen: Wie geht man mit der Angst um? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Wie bringt man Emotionen auf eine rationale Ebene? Wie kann man den Teamgeist, die Motivation aufrecht erhalten oder gar stärken? Welche Lehren zieht man aus den gescheiterten Unternehmungen?

Vermeintlich abenteuerliche Ideen liefern oft kreative Denkanstöße.
Manchmal legen sie den Grundstein zu anderen Sichtweisen und Möglichkeiten.
Manchmal sprengen sie sogar Grenzen.

Lösung

Grenzen sprengen heißt auch, Herausforderungen annehmen, Ängste überwinden, Problemsituationen meistern. Arved Fuchs ist bei seinen Expeditionen immer wieder an seine Grenzen geraten. Das Erkennen der Grenzen, der richtige Umgang mit ihnen und das Bewusstsein, dass sie verschiebbar und vor allem überwindbar sind, hat einen enormen Anteil am angestrebten Erfolg. Denn jede überwundene Grenze ist ein Erfolgserlebnis und gleichzeitig Motivation für weitere Aufgaben. Das fördert die Entscheidungsfreude und öffnet neue Horizonte auf dem Weg zum Ziel. In Unternehmen wie auf einer Expedition bestimmen außerdem Engagement, Fähigkeit und Motivation jedes Einzelnen (auch und gerade im Team) das Ergebnis.
Viele Menschen halten Menschen wie Arved Fuchs für Hasardeure. Weit gefehlt! Fuchs überlässt bei seinen Unternehmungen nichts dem Zufall. Sorgfältige Planung und Risikoabwägung sind vom ersten Planungsschritt an oberstes Gebot. Lassen Sie sich am Beispiel erlebter Extremsituationen von einem besonnenen Abenteurer in einem plastischen Vortrag berichten, was es für ihn heißt, Grenzen zu sprengen, um sein privates und berufliches Leben nach eigenen Vorstellungen gestalten zu können und durch ständige Veränderungen und neue Herausforderungen die Lebensqualität zu steigern; allein und im Team.