22. Mai 2012: Gletscher-Abstieg beginnt

Gletscher-Abstieg

Die letzten Tage meinte es das Wetter gut mit uns. Wir konnten pro Tag zwischen 25 und 30 Kilometer bewältigen, erst am Wochenende mussten wir eine kürzere Etappe fahren, da Schneeschauer einsetzten. Bei dieser schlechten Sicht ist es zu gefährlich, mit den Schlitten weiter zu fahren. Da wir in unseren Planungen optimal vorangekommen sind, störte die kleine Unterbrechung aber überhaupt nicht. Das nächste Ziel wird sein, den Meehan-Gletscher hinabzusteigen. Wir haben vom Aufstieg berichtet, der anstrengend und aufregend war. Nun gilt es, eben diesen Gletscher wieder hinabzusteigen.

Dies ist die letzte wirklich schwierige Aufgabe, die es zu bewältigen gilt, bevor wir wieder nach Siorapaluk fahren werden.

Wir haben zwischendurch kurz Kontakt mit unserem japanischen Freund Ikuo aufgenommen, um uns über den Zustand der Fjorde zu erkundigen. Laut seiner Aussage sollen die Eisverhältnisse ganz ordentlich sein.
Eventuell planen wir dann, entlang der Küste nach Qaanaaq zu reisen. Auf jeden Fall werden wir Zeit genug haben, um in Siorapaluk einen Ruhetag einzulegen.
Derzeit befinden wir uns noch auf 1100 Meter Höhe - die nächste Meldung werden wir durchgeben, sobald wir den Abstieg vom Gletscher erfolgreich bewältigt haben.

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Montag, 28. Januar 2013