19.09.2021: Ísafjörður

Ísafjörður

Eine ganze Woche hält uns das Wetter in Ísafjörður fest. Hurrikan Larry hat seine Verwüstungen an der Ostküste Amerikas offenbar zur eigenen Zufriedenheit fertiggestellt und ist weiter Richtung Island gezogen. Vor dem Sturm liegen wir in Ísafjörður gut geschützt, aber gegen den Dauerregen schützen uns die Berge entlang des Fjords nicht.

Deswegen zu verzagen allerdings läge nicht in unserem Naturell, und langweilig wird uns nie. Die wenigen trockenen Momente nutzen wir zum Lackieren der Backskisten und zum Teeren des Riggs, damit das Schiff ohne Schaden zu nehmen durch den Winter kommt. Am Samstagabend laden Arved und Brigitte die Crew zu einem fantastischen Fischessen in ein kleines Restaurant ein, das sich im stimmungsvollen Ambiente eines alten Holzhauses eingerichtet hat.

Als Matthias, ein deutscher Fachbereichskoordinator der kleinen Uni von Ísafjörður, uns fragt, ob wir am Sonntagabend einen kleinen Vortrag halten können, erklären wir uns spontan bereit. Jeder einzelne Studierende der nur zwei angebotenen Studiengänge ist anwesend, und die Resonanz ist überschwänglich – so überschwänglich sogar, dass Matthias und seine Frau Pia uns für Dienstagabend zu sich nach Hause einladen. Die beiden verwöhnen uns mit einem exzellenten Vier-Gänge-Menü und interessanten Gesprächen.

Zwischen Vortrag und Einladung feiern wir am Montag unsere erste Crewparty seit Langem. Kleinere spontane Feiern kommen gelegentlich vor, aber diese ist ein Event. Mit viel Hingabe haben Fredo und Chiara sich ein Bord-Quiz ausgedacht, in dem die „Boyzz“ gegen die „Görlzz“ antreten müssen. Nach drei leidenschaftlich ausgefochtenen Runden gewinnen die Frauen mit dem denkbar knappen Vorsprung von einem Punkt. Zwischendurch wird regelmäßig das Schwimmbad der Gemeinde genutzt, das fußläufig ist und neben einem Heißwasser- und einem Eiswasserpool alles an Spielzeug zu bieten hat, was der reife Schwimmer für infantiles Plantschvergnügen benötigt.

Ein paar Wanderungen an den grünen Hängen des Fjords, vorbei an reißenden Wasserfällen und kleinen Wäldchen, runden die Woche ab, und wir fühlen uns gut erholt für die letzte Etappe der diesjährigen Ocean Change Expedition.

Kris

                         

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Samstag, 17. April 2021