12.06.2013: Anreise

Anreise

Heute ist großer Anreisetag. Am längsten waren wohl Reinhard und Catherine unterwegs, die bereits am Vortag aus Südafrika beziehungsweise Uganda aufgebrochen waren. Aber auch die Teilnehmer aus Europa waren mehr oder weniger erschöpft, als sie schließlich in Bergen ankamen. Von dort ging es im strömenden Regen per Bus zur "Ryvar", unserem Segelschiff, das idyllisch direkt im Zentrum am Fischmarkt ankerte.

Unsere Lieblingsköchin Annelie war schon an Bord und hatte bereits die Vorräte gesichtet. Nur die Eier sind bis zum heutigen Tag verschollen geblieben. Nach dem Bezug der Kabinen,  gab's abends ein wohlverdientes, leckeres Abendessen mit Nudeln. Abends trudelte auch noch Doruk aus der Türkei ein, der leider einen Anschlussflug verpasst hatte.
Auch Arved Fuchs stieß abends zu uns, womit wir erstmal komplett waren. Nach dem Abendessen fielen wir alle erschöpft in unsere Kojen, hatten aber teilweise Probleme beim Einschlafen, weil die ganze Nacht Tageslicht durch das Deckenfenster direkt in unsere Gesichter schien.

Dirk & Annelie (Deutschland)

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Donnerstag, 28. März 2013