19.06.2013: Tag 7

Vik

Heute verließen uns Dirk und Ronja am Morgen. Wir standen extra früh auf, um sie zu verabschieden. Als wir zum Abschied winkten, fühlten wir uns doch etwas traurig. Danach gingen wir in die Messe, um zu frühstücken. Im Anschluss hörten wir einen Vortrag von Steffen über die sozialen Auswirkungen des Klimawandels. Dabei diskutierten wir über den Einfluss des Klimawandels auf unsere Gesellschaft und vor allem über das Problem der Klimaflüchtlinge. Ein Hauptaspekt war, dass die Industrienationen am meisten CO2 ausstoßen, die größten Auswirkungen erfahren jedoch die Nationen mit dem kleinsten CO2-Fußabdruck.

Die Diskussionen dauerten den ganzen Morgen an. Vor dem Mittag sprachen wir noch über unser Projekt „I.C.E. Actions“. Jeder Teilnehmer brachte seine Ideen für einen Film ein, den wir drehen wollen. Wir entschieden uns, eine Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit bezüglich des Themas Klimawandels zu produzieren, um die Leute zu erreichen. Währenddessen fuhren wir weiter nach Leirvik. Auf dem Trip hatten wir Zeit für eine kleine Pause, die wir nutzten, um uns von dem anstrengenden Gedankenaustausch auszuruhen. Weiterhin hatten wir Zeit, um unser Planspiel voranzutreiben, geheime Nachrichten auszutauschen und mit den verschiedenen Parteien zu verhandeln. Danach halfen wir in der Küche, um das Abendessen vorzubereiten.

Filmprojekt

Das machte großen Spaß, da wir mit mehreren Jungs Annelie in der kleinen Pantry zur Hand gingen. Wir machten gleich drei verschiedene Saucen, die eine entwickelte sich zu Doruk’s eigener Gewürz-Komposition. Obwohl sie etwas scharf wurde, war sie doch sehr lecker.
Nach dem Abendessen diskutierten wir erneut über unser Filmprojekt, um abzuklären, wer was zu tun hat. Nachdem wir endlich gegen halb neun Leirvik erreichten, setzte leichter Regen ein.
Als wir schließlich alle unsere Aufgaben erledigt hatten, nutzten wir unsere Freizeit um Karten zu spielen und den Rest des Abends zu genießen.

Atanas (Bulgarien) & Otto (Estland)

             
 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Donnerstag, 28. März 2013