15.06.2017: Sonderborg

Sonderborg

Heute begannen wir den letzten Tag unserer Reise um 8 Uhr mit einem schmackhaften Frühstück. Dann ging es weiter mit einem sehr interessanten Vortrag von Lauren über erneuerbare Energie. Während der Präsentation erhielten wir statistische Daten über unserer Länder und konnten Fragen stellen. Danach wurden die Segel gesetzt. Während des Segelturns begann dann die Abschlusskonferenz zu COSPRED  2017 (Coordinated Oil-Spill Rescue & Response Declaration). Eine ganze Reihe von Paragrafen wurden durchdiskutiert und schließlich kamen wir auch zu einer Einigung.

Leider haben  wir dabei den treibenden Gasttanker völlig vergessen, so beschäftigt waren wir mit der Lösung der finanziellen Probleme. Nachdem der Vertrag ausgedruckt vorlag, wurde er von den beteiligten Partnern und Firmen feierlich unterzeichnet. Ein wohlverdientes Mittagessen wartete auf uns. Es gab Pasta mit Mozarella und Tomaten und zum Nachtisch Yogurt mit Früchten. Sehr lecker! Nach dem Mittagessen waren die gegenseitigen Interviews an der Reihe und die Küchenmannschaft begann mit den Vorbereitungen der Abschluss -Grillparty.

In der Zwischenzeit war uns auch erlaubt worden, ein Bad in der Ostsee zu nehmen. Das Wasser war alllerdings ziemlich kalt, aber wir haben es sehr genossen. Unser Fotograf hat davon einige sehr schöne Aufnahmen gemacht. Zur Belohnung gab es dann heiße Schokolade und Kekse von unserem Küchenengel Elise. Dann kamen wir auch schon in Sonderborg an, wo dann unser Barbeque begann unter der Leitung von „Grillmaster“ Jan. Mit dabei war die gesamte Mannschaft der "DAGMAR AAEN" und Sponsor Alexander Hofmann, mit dem wir uns auch unterhalten haben und wir genossen unseren letzten gemeinsamen Abend.

Nach dem Abwasch schauten wir uns noch die Bilder des Tages an. Um 22 Uhr trafen wir uns alle auf der "RYVAR" und erhielten von Arved Fuchs die Teilnehmer-Zertifikate des I.C.E. Youth Camps 2017. Dann ging es an das Austauschen der mitgebrachten Gastgeschenke. Das würde sehr lustig und jeder musste erklären, warum dieses Geschenk etwas ganz Typisches aus der jeweiligen Heimatstadt war. Auch haben wir uns gegenseitig unsere Interviewpartner vorgestellt und zwar in der Rolle des jeweiligen Interviewpartners. Und  ganz zum Schluss haben wir noch ein paar Dinge ins Gästebuch der "RYVAR" geschrieben oder gemalt.

In der Tat, wir hatten sehr viel Spaß in dieser Woche und sind alle sehr dankbar dafür, dabeigewesen zu sein. Es war eine großartige Erfahrung, all die netten Teilnehmer kennen zu lernen und etwas über ihre Kultur zu lernen. Wir haben eine Menge Neues über den Klimawandel dazugelernt und werden unsere Umwelt weiterhin beschützen, denn unser Planet verdient es, bewahrt zu werden. Wir haben beschlossen, uns wiederzusehen und in Kontakt zu bleiben. Und jetzt gehen wir schlafen nach einem intensiven aber großartigen Tag.

Selin Eren (Türkei) & Martina Kröll (Italy)

             

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Donnerstag, 11. Mai 2017