06.07.2018: Zweiter Tag

Marstal

Wir begannen unseren Tag um acht Uhr mit einem leckeren Frühstück, zubereitet von Diane und unserer Kitchen Crew. Danach hielt Dirk Notz einen Vortrag über den Klimawandel, betitelt mit der Überschrift "Das große Schmelzen". Dabei erklärte er nicht nur die Ursachen des Klimawandels, sondern ging auch auf die aktuellen Einflüsse ein und Folgen ein, inbesondere das Verschwinden des Sommer-Meereises in der Arktis im Zeitraum von 1979 bis heute und wie sich dieses auf die Zukunft auswirken wird.

Im Anschluss gingen wir zu Fuß zum Sofartsmuseum in Marstal, in dem die Entwicklung der Seefahrer-Industrie gezeigt und sehr genau erklärt wurde. Beispielsweise wurde der Übergang vom traditionellen Segelschiff zum Motorschiff verdeutlicht. Im Museum gab es jede Menge handgemachte Modelle von Schiffen zu sehen, zudem zahlreiche maritime Gemälde. Das Museum war total interessant und es war schön, dass auch Kinder ihren Spaß haben konnten. Beispielsweise waren einige Räume gestaltet wie Kojen in alten Segelschiffen. Gegen halb eins beendeten wir den Museumsbesuch und gönnten uns alle zusammen ein Eis, da war die Laune natürlich top.

 

Gestärkt von diesem kleinen Ausflug setzten wir Segel, um von Marstal nach Nyborg zu reisen. Die Segelkonditionen waren heute perfekt und dank der wärmenden Sonne konnten wir uns an Bord unterhalten oder Bücher lesen. Wir mussten alle vier Segel der "Ryvar" setzen, unter Anleitung von Saskia und der Hilfe von Dirk zogen wir gemeinsam an den Tauen, so dass wir am Ende alle Segel gesetzt hatten - harte Arbeit, aber zusammen schafften wir es.

 

In den nachfolgenden Stunden hatten wir unsere zweite Konferenz des Planspiels, welches wir während des Camps durchführen. Wir diskutierten die verschiedenen Paragrafen der Vereinbarung (Cospred - Coordinated Oil-Spill Rescue and Response Declaration), die am Ende des Spiels alle Teilnehmer unterzeichnen sollen - so wir uns einigen können.

 

Um 20 Uhr genossen wir unser Abendessen und gingen an Land, um uns die Beine nach diesem langen Tag an Bord zu vertreten.

 

Carole & Michel (Luxembourg)

 


   

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Donnerstag, 14. Juni 2018