03.07.2019: Ankunft in Kiel

Kiel

Nach einer langen und manchmal auch sehr langweiligen Anreise sind alle unsere I.C.E.-Teilnehmer*innen letztendlich in Kiel angekommen. Am Morgen kamen Sarah und Viola aus Italien am Hauptbahnhof in Hamburg an - eine Stunde zu spät, aber gesund und wohlauf. Elise holte die beiden Italienerinnen am Bahnhof ab, gemeinsam ging es zum Flughafen, um Kaur und Ryan aus Estland abzuholen. Elise nahm die vier Gäste mit zu sich nach Hause nach Hamburg-Bramfeld, wo es kleine Stärkung gab.
Später am Tag ging es zurück zum Flughafen, um Aylin aus der Türkei und Hristo aus Bulgarien in Empfang zu nehmen. Die Gruppe fuhr anschließend mit dem Flughafen Shuttle-Bus nach Kiel, während der Fahrt schickten sie ein Gruppenfoto an Ulrich, der am Bahnhof in Hamburg drei weitere Teilnehmer*innen abholte: Keyu, Julia und Lukas. Das Foto erreichte die Gruppe während er Bahnfahrt nach Kiel. Die Reise endete für alle schließlich an Bord der "Ryvar" am späten Nachmittag. Dort warteten bereits Saskia, Diane, Christina und als kleine Überraschung auch Siren - eine Teilnehmerin des ersten Camps von 2007. Es ist überflüssig zu erzählen, dass Diane ein vorzügliches Abendessen vorbereitet hatte. Etwas später kam auch Dirk vom Max Planck Institut aus Hamburg an und begrüßte alle Teilnehmer*innen des diesjährigen Camps. Im Anschluss gab Ulrich einen Überblick über das Programm während der kommenden Tage und verteilte die Aufgaben. Die ziemlich müden Teilnehmer*innen verschwanden schließlich zufrieden in den Kojen. Das internationale Ice Climate Education-Camp 2019 hat begonnen.

Ulrich

                   

                   

 

 

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Sonntag, 9. Juni 2019