04.07.2019: Marstal

Marstal

Heute war unser erster Segeltag. Nach dem Frühstück erlärte Dirk uns die Unterschiede zwischen dem Klimawandel in der Vergangenheit und in der Zukunft. Nach diesem interessanten Vortrag gingen wir an Deck, um Segel zu setzen. Saskia gab uns schließlich eine Einweisung in die Sicherheit an Bord und wir durften die organgefarbenen Sicherheitswesten anprobieren. Dann endlich ging es los und wir verließen den Kieler Hafen, um nach Marstal zu segeln. Etwas später überreichte Ulrich uns die geheimen Profilseiten für das Planspiel, damit wir uns mit unseren jeweiligen Rollen im Spiel vertraut machen konnten. Dabei liefen wir geheimnisvoll umher und beäugten uns gegenseitig sehr kritisch...

Den Nachmittag verbrachten wir damit, seekrank zu sein, zu schlafen, Äpfel und Schokoladenbiskuits zu essen. Der Wind war doch recht stark und daher war der Wellengang doch recht unangenehm. Während wir an Deck saßen und hofften, dass die Wellen weniger würden, brach eine große Welle an Deck und wir wurden alle wunderbar nass. Uns war allen ziemlich kalt - nur Ryan saß entspannt im T-Shirt an Deck, bis ihm aufgetragen wurde, sich wärmer anzuziehen, damit er sich nicht erkältet.

Nach einem langen Tag, den wir zu überleben versuchten, kamen wir endlich in Dänemark an und erreichten den Hafen von Marstal. Die Mädels gingen Elise anschließend mächtig auf die Nerven, weil sie ale duschen wollten und nach den Münzen für die Duschen fragten - aber es gab keine! Später am Abend gab es Abendessen und die Gruppe des einen Tisches stahl dem anderen Tisch das Gemüse, dann begann eine interessante Diskussion über Eis: Wenn Du zwei Kugeln deiner Lieblingssorten Eis hättest, aber eine magst du noch etwas lieber, welche würdest Du nach oben setzen???

Jetzt, um 20.45 Uhr, beginnen wir mit dem Planspiel, dabei lesen wir den ersten Antrag des COSPRED 2019-Dokumentes. Wir sind alle gespannt, wir sich das Spiel entwickeln wird und wie sich unsere persönlichen Beziehungen entwickeln werden. Im Anschluss werden wir den Abend zur freien Verfügung haben. Während wir das Tagebuch schreiben, sind die magischen Münzen für die Duschen aufegtaucht - so werden wir sauber und zufrieden in unseren Schlafsäcken schlafen können!

Viola (Italien) & Berivan (Deutschland)

             

 

 

 

 

 

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Sonntag, 9. Juni 2019