12.07.2019: Flensburg

Flensburg


Der heutige Tag begann wieder mit einem Frühstück. Im Anschluss bereiteten wir uns auf die Abschlusskonferenz des Planspiels vor. Die StarOil-Verteter sammelten sämtliche Korrekturen und Verbesserungsvorschläge zusammen und präsentierte die neue Version des COSPRED-Antrags. Da viele Vorschläge bereits im Vorfeld ausführlich diskutiert wurden, war die letzte Konferenz ziemlich ruhig. Jeder Teilnehmer nahm die neue Version an. Traditionell läuteten wir jedes Mal die Glocke, wenn ein Teilnehmer den Antrag annahm. Es war ziemlich interessant nach dem Spiel auf die geheimen Papiere der anderen zu schauen. Das Planspiel war mit der Abschlussresolution damit beendet. Letztendlich besprachen wir noch den Gesamtverlauf des Spiels.

Später machten wir einige Gruppenfotos in Sonderburg, bei dem wir unsere ICE-Camp-Shirts trugen und wie alle Gruppen zuvor den Globus in die Höhe hielten. Mittags starteten wir zum finalen Ziel nach Flensburg. Aufgrund des schönen Wetters nahmen wir das Mittagessen an Deck zu uns, anschließend gingen einige wieder ins Klüvernetz. Während der Fahrt diskutierten wir mit Clara und Dirk über Klimawandel-Techniken. Wir bildeten zwei Gruppen, eine fokussierte sich auf die Reduzierung der CO2-Emissionen, die andere sprach über Solaranlagen. Die Ideen jeder Gruppe wurden der anderen vorgestellt. Bis wir zum Hafen kamen, hatten wir einige freie Zeit. In Flensburg war es toll zu sehen, wie alte Dampfschiffe im Hafen lagen und erfuhren, dass an diesem Wochenende das "Dampf Rundum" stattfand. Ein Festival, bei dem alte Dampfschiffe im Rennen gegeneinander antreten. Wir erforschten ein wenig die Stadt, im Anschluss bereiteten wir unser Barbeque vor. Während wir aßen, konnten wir zusehen, wie die Dampfschiffe wieder im Hafen ankamen.
Für jeden Teilnehmer gab es dann die offiziellen Zertifikate für die Teilnahme am Camp. Anschließend tauschten wir unsere mitgebrachten Geschenke aus der Heimat aus, es gab viel Applaus und jede Menge Spaß. Der Tag endete mit einem tollen Feuerwerk über dem Flensburger Hafen.

 

 Aylin (Turkey) & Kaur (Estonia)


                

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Sonntag, 9. Juni 2019