02.08.2002: Karasee

Karasee

Das erste Eis! In der letzten Nacht haben wir die Karastraße zwischen der Insel Nowaja Semlja und dem sibirischen Festland durchquert und befinden uns jetzt im "Eiskeller der Karasee", wie die Seefahrer diese Gegend nennen. Nomen est Omen: Tatsächlich haben wir es derzeit mit schwierigen Eisverhältnissen zu tun. Unsere Ausguckstation am Bug und im Krähennest am Mast sind besetzt. Es ist kalt und ungemütlich, ohne Schutzkleidung wagt sich keiner mehr an Deck.

Jetzt hat die Expedition so richtig begonnen. In der Barentssee hatten wir Windstärke 9. Eine unangenehme Passage, Schiff udn Besatzung wurden heftig durchgeschaukelt. Aber es ist ja nicht das erste Mal, dass die "Dagmar Aaen" dem Sturm trotzt.

Wir hoffen, das Eisfeld im Laufe des Tages durchqueren zu können, um dann Kurs auf die Jennissei-Mündung zu nehmen. Dort haben wir vor einigen Jahren überwintert. Noch ist nicht entschieden, ob wir die Stadt Dikson anlaufen können.

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Mittwoch, 16. März 2016