06.09.2002: Kap Deschnjew

Kap Deschnjew

Das Kap Deschnjew in der Beringstraße ist umrundet, der Pazifik liegt vor uns. Hinter dieser Tatsache verbirgt sich für alle Beteiligten ein großer Moment: Wir haben es geschafft! Die Nordostpassge ist bezwungen! Und nicht nur das: Nimmt man die Expeditionen aus den vergangenen Jahren zusammen, hat die Crew der "Dagmar Aaen" als erste Mannschaft überhaupt den Nordpol auf eigenem Kiel und ohne Eisbrecherhilfe vollständig umrundet. Ich habe mir damit endlich einen großen Traum erfüllt.

Bereits 1993 durchsegelten wir mit unserem Schiff die Nordwestpassage entlang des Nordamerikanischen Kontinents. Alle Meere und Passagen sowie zahlreiche Inseln um den Nordpol herum wurden im Laufe der letzten elf Jahre von der "Dagmar Aaen" angelaufen, die damit die aufwändigste und einzigartigste Expedition ihrer Art erfolgreich beendet hat. Den nördlichsten Punkt erreichte sie mit 81 Grad bei der Inselgruppe Franz-Josef-Land. In diesem Jahr gelang es sogar, die Wrangel-Insel zu erreichen, die fast immer von dichten Packeisfeldern eingeschlossen ist.

Klimawandel

Festzustellen ist, dass die Situation während der Expedition Nordostpassage in hohem Maße ungewöhnlich war. Die Eisverhältnisse in diesem Jahr waren besonders günstig. Noch niemals zuvor haben wir in diesem Gebiet so viel eisfreies Wasser gesehen. Ob dies eine Laune der Natur ist oder ernste Anzeichen einer Erwärmung der Polkappen, ist noch offen. Dazu müssen wir erst weitere Unterlagen ausgewertet werden. Derzeit befinden wir uns auf dem Weg zu der russischen Stadt Providenija. Von dort aus geht es weiter nach Alaska, wo das Schiff den kommenden Winter verbringen wird.

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Mittwoch, 16. März 2016