26.08.2015: Lagos

Lagos

Atlantik - portugiesische Küste: Bei bestem Wetter verlässt die "Dagmar Aaen" am 21. August das spanische Vigo. Das nächste Ziel heißt Lagos an der portugiesischen Südküste.

Aufgrund eines Defektes an der Ruderhydraulik müssen wir jedoch nach nur einem Tag auf See schon wieder eine kleine Zwangspause im nächstgelegenen Hafen einlegen. In Figueira da Foz machen sich Volker und Fabian unverzüglich an die notwendigen Reparaturen, damit das Schiff bald wieder startklar ist. Beim Fortsetzen der Fahrt bekommen wir die Ausläufer eines Sturmes zu spüren, der am Sonntag über Vigo hinwegzog.

Cabo de São Vicente

Das Schiff rollt während der gesamten Überfahrt im sogenannten 'Swell', einer teilweise hohen Kreuzsee, die von Nordosten kommt und Teile des Decks unter Wasser setzt. Ein Anwerfen des Bordofens kommt angesichts der Temperaturen unter Deck nicht in Frage, weswegen der Geburtstag von Jan am 24. August mit einem vorher gekauften Kuchen und einem köstlichen Mittagessen gefeiert wird.

Nach wie vor kommt leider kein günstiger Wind auf, der ein Setzen der Segel möglich macht, so dass wir weiterhin motoren. Unter diesen Bedingungen passieren wir Montag gegen Mitternacht die Südspitze Portugals, das Cabo de São Vicente. Immer wieder tauchen in der Nähe des Schiffes oder unmittelbar daneben Delphine auf und schwimmen in der Bugwelle mit.

Ein tolles Schauspiel für das manch einer spezielle Touren bucht, wie wir in Lagos sehen sollten. Im Morgengrauen laufen wir bei klarem Wetter in den Hafen von Lagos ein. Von dort aus wird die "Dagmar Aaen" die Kanareninsel Lanzarote ansteuern.

Jeremias Stein

         

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Dienstag, 4. August 2015