07.09.2015: Kurs Kap Verden

Unterwegs

Pos. 06.09. - 1200 UTC: 21°23,8' N  19° 29,4' W

Die Routing Charts versprechen für diesen Teil der Reise konstante achterliche Winde mit 4 Bft. Auch die GRIB-Daten, die wir zugeschickt bekommen, zeigten das identische Bild. Doch scheinbar hat der Tropensturm Fred, der sich auf den Kap Verden entwickelt hat, das Windsystem gehörig durcheinander gewirbelt. Die ersten zwei Tage entsprachen genau den Erwartungen, doch dann schlief der Wind ein.

Heute weht endlich wieder ein kräftiger Wind aus NNE - hoffentlich bleibt es dabei. In den zurückliegenden Nächten flogen immer wieder vereinzelt fliegende Fische an Deck. Diese etwa heringsgroßen Fische flüchten vor Jägern, in dem sie aus dem Wasser schnellen und ihre Flossen zu Flügeln ausstellen und einige Meter weit gleiten.

Fliegende Fische

Irrtümlicherweise halten sie "Dagmar" auch für einen Jäger und wollen den vermeintlichen Fressfeind entgegen seiner Bewegungsrichtung überspringen. Das Überspringen klappt nicht unbedingt und so wird der Haikutter bzw. ihre Crew doch zum Fressfeind. Gestern Nacht flogen so viele Schwärme übers Deck, dass sich die wachhabende Crew unter Deck in Sicherheit bringen musste, um nicht ständig am Kopf getroffen zu werden.

Die über Deck abgestürzten Fische, die geeignet groß waren, wurden flink eingesammelt und zu Mittag landeten sie in der Pfanne. Sie ähneln nicht nur vom Aussehen dem Hering, sondern auch geschmacklich...

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Dienstag, 4. August 2015