03.02.2016: Cuverville Island

Cuverville Island

Vor einer Woche hatte die lange Wartezeit endlich ein Ende und wir konnten am späten Montag die schützende Bucht am Kap Hoorn verlassen, um die Drake Passage zu bewältigen. Knapp vier Tage hat die Überfahrt zu den Südlichen Shetlandinseln gedauert, wobei wir uns auf eine optimale Wetterberatung verlassen konnten. Dadurch wurde es eine relativ schnelle Überfahrt. Unser erstes Ziel war Half Moon Island, eine kleine sichelförmige Insel, die den Kraterrand eines ehemaligen Vulkans darstellt.

Von dort ging es bei zunehmenden Winden weiter zur Decepetion Island, wo wir die Chance nutzten, uns eine alte Walfangstation anzusehen. Von 1910 bis 1931 befand sich hier die südlichste Trankocherei der Welt, die von der norwegischen Hector Whaling Company betrieben wurde.

Am gestrigen Abend nahm der Wind erneut zu, bei Böen über 50 Knoten aus SW und 4 - 5 Meter See war es mal wieder eine ordentliche Schaukelei, wir sind mächtig durchgeschüttelt worden. Aber wieder einmal hat es sich gezeigt, dass die "Dagmar Aaen" ein tolles Seeschiff ist, hinzu kommt eine super Crew, die hervorragenden Einsatz zeigt.

Es ist eine spektakuläre Landschaft, um uns herum sieht man überall vergletscherte Berge, hinzu kommt, dass wir das Vergnügen hatten, drei Buckelwale neben der "Dagmar Aaen" zu bestaunen durften. Die fanden das stürmische Wetter einfach toll und sind immer wieder gesprungen - faszinierend.

Mittlerweile ist es 23:10 Uhr, langsam wird es dunkel, dazu eine totale Windstille, einige der Berggipfel werden von der Sonne noch rot angestrahlt. Wir befinden uns auf dem Weg zur Cuverville Island inmitten der Gerlach Strait, gegen acht Uhr UTC wollen wir dort ankommen.

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Veröffentlichung:

Dienstag, 4. August 2015