I.C.E. 2018

I.C.E. 2018

Im vergangenen Jahr feierte unser internationales Jugendcamp "Ice Climate Education" ein kleines Jubiläum, die sechstägige Reise auf der Ostsee war die zehnte Auflage des im Jahre 2007 erstmalig durchgeführten Camps für Jugendliche aus aller Welt. Bevor sich im Juli erneut zehn Teilnehmer zum elften Camp zusammentreffen, hat die Stiftung in.media.vitae foundation von Iris und Alexander Hofmann das "ICE"-Camp als Stiftungsprojekt übernommen. Arved Fuchs wird das Projekt mit seinem Team jedoch weiterhin inhaltlich und operativ fortführen.

Wie bereits im Vorjahr wird das Camp auch in diesem Sommer auf der "Ryvar" stattfinden, erneut wird quer durch die dänische Südsee gesegelt. Vom Kieler Hafen aus geht es bis nach Samsø und zurück nach Flensburg. Insgesamt begrüßt das ICE-Team wieder zehn Jugendliche an Bord des ehemaligen Heringsloggers, wobei erstmalig ein Gymnasium aus Nürnberg involviert ist. Wie schon in den Vorjahren konnten sich Jugendliche diverser Schulen für das Camp über einen Wettbewerb qualifizieren. Die besten Projektarbeiten an den Schulen wurden mit einer Teilnahme am diesjährigen Camp belohnt.

Erneut werden insgesamt zehn Teilnehmer nach Kiel reisen, um vom 4. bis 14. Juli an Bord der "Ryvar" durch die dänische Südsee zu segeln.

Die Teilnehmer 2018:

  • Tabea Dix - Neues Gymnasium Nürnberg (Deutschland)
  • Pia Brombach - Gymnasium Westerland (Deutschland)
  • Jael Ketteler - Gymnasium Westerland (Deutschland)
  • Kärt Soiewa - Miina Härma Gymnasium Tartu (Estland)
  • Oliver Oll - Miina Härma Gymnasium Tartu (Estland)
  • Paula Erlacher - Sprachen- und Realgymnasium Bruneck (Italien)
  • Carole Berens - Athénée de Luxembourg (Luxemburg)
  • Michel Thimmesch - Athénée de Luxembourg (Luxemburg)
  • Xjuscha Antz - Schloss Bieberstein Hofbieber (Deutschland)
  • Lara Kindermann - Schloss Bieberstein Hofbieber (Deutschland)

Starten wird das Camp im Hafen von Kiel. Über Marstal und Kerteminde geht es zur Insel Samsö, zurück über Middelfart nach Flensburg, wo das diesjährige Camp enden wird. Neben einem Planspiel wird es wieder zahlreiche Vorträge von Wissenschaftlern zu Themen wie Plastikmüll, Fischerei in der Ostsee oder dem Klimawandel im Allgemeinen geben. Wir freuen uns, Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut Hamburg, vom Thünen-Institut Rostock, vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde und vom Geomar Kiel an Bord begrüßen zu können.

 

Sponsoren, Förderer & Partner

Seit dem 17.2.2018 ist die gemeinnützige in.media.vitae foundation der Projektträger des I.C.E. Camp. Weitere Informationen, auch zu weiteren Förderern des Projekts, finden Sie auf www.imv-foundation.org.

Veröffentlichung:

Donnerstag, 14. Juni 2018