Arbeiten am Schiff gehen voran

Egernsund

Trotz des ziemlich durchwachsenen Wetters machen die Arbeiten in der Werft im dänischen Egernsund Fortschritte. Der Rumpf der "Dagmar Aaen" wurde in der vergangenen Woche neu lackiert, parallel dazu wurde die Schraube überprüft und gefettet sowie die Seeventile aufgenommen und die Zinkanoden erneuert. Am Wochenende durfte unser Haikutter dann schon wieder zurück ins Wasser.

Sobald das Wetter irgendwann mal besser wird, will die Werft sämtliche Aufbauten sowie das Schandeck und die Relingstützen kalfatern. Zudem muss der Vorschiffpoller erneuert werden, da dieser während der "Ocean Change"-Expedition in Rio de Janeiro abgerissen war.

Seitens der Crew haben mittlerweile Matze und Bernhard die neue Pantry gebaut, deren "Anprobe" bereits stattgefunden hat, die Fertigstellung steht kurz bevor. Dabei wurden auch alle Sanitärschläuche erneuert, die unter der alten Pantry versteckt waren. Auch die alten Abwasserleitungen und WC-Leitungen wurden mittlerweile erneuert. Eine Grundüberholung gab es auch für die WC's samt Pumpen, auch der Fäkalientank war zum Reinigen draußen, dieser erhält demnächst auch eine neue Verkleidung, die Micha gerade baut.

Natürlich wurde auch die Maschine überholt, außer den normalen Wartungsarbeiten wie dem Einstellen der Ventile, der Reinigung der Wärmetauscher und der Abdichtung der Wasserpumpe gab es in diesem Bereich aber nicht so viel zu tun.

Neben diversen komplizierten Arbeiten an der Elektrik ist auch an Deck viel passiert. Der Baum und die Gaffel haben bereits dreimal Lack bekommen, alle Blöcke wurden überholt, der Ruderstand ist demontiert und gelackt worden. Der Lümmelbeschlag befindet sich gerade in einer Werkstatt und wird überholt, zudem wurde sämtliches laufendes Gut ausgetauscht.

Bis zur Rum-Regatta an Himmelfahrt soll die "Dagmar Aaen" wieder startklar sein!