Arved Fuchs erhält Senckenberg-Preis

Senckenberg-Preis

Am Samstag hat der Bad Bramstedter Arved Fuchs den Senckenberg-Preis für Naturengagement erhalten.
Die Senckenberg-Gesellschaft zeichnet Personen aus, die in ihrem Engagement für die Natur Herausragendes geleistet haben. Der Preis für Naturengagement ehrt Menschen aus Gesellschaft und Politik für ihr besonderes Engagement in Bezug auf Erhalt der Biodiversität und des Klimaschutzes. Die zehnte Ausgabe der Senckenberg-Night stand unter dem Motto "Wie schmeckt die Zukunft?", moderiert wurde sie von Dirk Steffens. Die Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung hatte 2017 ihr 200-jähriges Bestehen gefeiert. Sie betreibt mit Hunderten Wissenschaftlern unter anderem Forschungen zu Artenvielfalt und Klimawandelfolgen.
Für Arved Fuchs war es bereits die zweite Auszeichnung innerhalb weniger Wochen in der Mainmetropole, Ende Januar erhielt Fuchs den NatureLife Umweltpreis.