Bericht aus Island - Teil 1

Die Überwinterung der "Dagmar Aaen" nähert sich langsam dem Ende. Mit dem Auto und der Fähre von Dänemark haben wir vergangene Woche wichtige Ausrüstungsgegenstände zum Schiff gebracht - und auf demselben Weg nicht mehr benötigte oder defekte Gegenstände zurück nach Hause gebracht.
Darunter befinden sich auch die Bruchstücke des bei einem schweren Orkan zerbrochenen Pollers sowie des Kranbalkens. Beide Teile dienen jetzt als Baumuster und werden in der Werkstatt von Micha und Matze neu gebaut und zur Montage im Juni vorbereitet. Zudem haben Frank und ich eine neue, leistungsstärkere Lichtmaschine am Hauptmotor montiert.
Elise hat nach Herstellervorgaben von SECUMAR die Rettungswesten überprüft. Frank hat zudem die Kommunikationstelektronik überprüft bzw. teilweie erneuert und im Masttop Maß genommen für die Haterung des neuen Windanemometers des DWD.
Zwei Techniker von der Firma SubCtech haben außerdem das OCEANPACK gewartet und kalibriert. Zusätzlich hat Sigga neue Festmacherleinen bei einer Firma, die Fischereizubehör vertreibt, bestellt. Die konnten wir jetzt mit frisch eingespleissten Augen abholen. Die alten Festmacherleinen sind durch die Stürme arg mitgenommen und werden aussortiert. Es geht also voran!