I.C.E. 2013 erfolgreich beendet

Bergen

Am Samstag endete die siebte Auflage des internationalen Jugendprojektes "Ice Climate Education" 2013 im norwegischen Bergen. Die insgesamt zehn Teilnehmer aus acht Nationen erlebten eine aufregende und interessante Zeit an Bord der "Ryvar" und waren über den gesamten Zeitraum des Camps sehr motiviert, führten fast täglich lange und ausführliche Diskussionen über diverse Themen rund um die Problematik des Klimawandels.

Nach dem Erreichen der norwegischen Hafenstadt Bergen reisten die Jugendlichen zurück in ihre Heimat, um dort als "Botschafter aus der Arktis" neue Klimaprojekte anzuregen und um zudem Skeptiker in ihrem Umfeld von der bestehenden Problematik des Klimawandels zu überzeugen.

Zum ICE-Logbuch 2013