Kooperation mit CleanSeas

CleanSeas

Im Februar 2017 führte das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Environment Programme - UNEP) die Kampagne CleanSeas ein, die zum Kampf gegen die zunehmende Vermüllung der Weltmeere durch Plastik initiiert wurde. Bei der 3. UN-Umweltkonferenz im Dezember 2017 veröffentlichte die UNO Zahlen, nach denen jährlich ca. acht Millionen Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren landeten. Dieser Plastikmüll gefährdet Meerestiere und findet sich als Mikroplastik beispielsweise auch im Trinkwasser wieder. Schätzungsweise werde sich die Menge des Plastikmülls in den Meeren bis 2050 verzehnfachen.

Die UNEP-Kampagne CleanSeas bildet dabei eine Plattform für alle Institutionen, die sich mit der Bekämpfung des Plastikmülls beschäftigen. Ab sofort wird auch unser Projekt "Ocean Change" auf der Website der UNEP-Kampagne als offizieller Partner aufgeführt. Sämtliche Aktionen, die im Zuge der im Sommer 2015 begonnenen Expedition "Ocean Change" durchgeführt werden, erhalten nun die Unterstützung dieser Kampagne.