Ocean Change 2021

OCEAN CHANGE 2021/22 – die neue Expedition nimmt Kurs auf den Nordatlantik.  Am 17. Juni startet  beim GEOMAR am Kieler Westufer  die neue „OCEAN CHANGE“ Expedition. Schwerpunktthema des insgesamt über zwei Jahre laufenden Projektes ist der Golfstrom. Dabei handelt es sich um eine Kooperation zwischen wissenschaftlichen Instituten wie dem Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, der Uni Oldenburg, dem Deutschen  Wetterdienst,  METEO FRANCE sowie dem Team „Malizia“ von Boris Herrmann.  Die Devise lautet: „UNITE BEHIND THE SCIENCE“.

Maßgebliche Unterstützung erfahren wir von der Kanadischen Botschaft in Berlin, der Deutschen Botschaft in Kanada sowie der Gesellschaft für Maritime Technik in Hamburg. Möglich wird die Expedition durch die Unterstützung von Sponsoren, Förderern und Herstellern hochwertiger wissenschaftlicher Sensoren mit deren Hilfe die anstehenden Messungen erst möglich werden.

Die Messdaten werden von der „Dagmar Aaen“ über  Satellit  24 Stunden am Tag  live auf der von GEOMAR entwickelten Navigationsplattform BELUGA abgebildet.  BELUGA wird permanent über den Verlauf der Expedition berichten.

Mit diesem aktuellen Projekt wird die Expeditionsreihe OCEAN CHANGE , die es seit 2015 gibt, fortgesetzt.